Andernach und Bleck -

Slide background

Blankstahl ist unsere DNA.

Von der Fertigung, über den Vertrieb bis hin zum Management – Blankstahl
liegt in unseren Genen. Wir produzieren und perfektionieren Formen, die allerhöchsten
Ansprüchen genügen. Mit unseren einzigartigen Fertigungsverfahren produzieren
wir flexible Blankstahl-Lösungen in über 9.000 Abmessungen. Ob zu Lande, Wasser
oder Luft – in jedem Einsatzgebiet dieser Erde ist Blankstahl „made in Hagen“ zu finden.

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Profile für Schließzylinder

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Wellen für Elektromotoren

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Komponenten für Drehmaschinen

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Hydraulikkomponenten für Fertigungsanlagen

Stahl-Lexikon

Walzdraht

Auf Drahtwalzstraßen aus Vorblöcken oder Knüppeln gewalztes Erzeugnis in beliebiger Querschnittsform, das je nach der Analyse des Ausgangswerkstoffs als unlegierter oder legierter W. bezeichnet wird. Nach den deutschen Normen bezeichnet man als W. ein Erzeugnis, das im warmen Zustand unmittelbar von den Walzen aus in Ringen regellos aufgehaspelt wird. W. kann runden oder profilierten Querschnitt haben. Der durch Walzen herstellbare Draht kann bis auf Durchmesser von 5 mm reduziert werden. Noch dünnere Querschnitte erhält man durch anschließende Kaltumformung (Drahtziehen). Die Maße für W. aus allen Stählen sind in DIN EN 10017 (außer W. aus Kaltstauch- und Kaltfließpressstählen = DIN EN 10108 genormt. Für W. zum Kaltziehen gilt DIN EN ISO 16120. Für W. aus Qualitäts- und Edelstahlen gelten die entsprechenden Güte-Normen (z. B. DIN EN 10083, DIN EN 10084, DIN EN 10088). Die genannten Maßnormen gelten für Rund-, Vierkant-, Sechskant-, Halbrund- und Flach-Querschnitte. Walzdraht aus Betonstahlsorten ist Vormaterial für Bewehrungsstahl in Ringen KR und WR.


Bitte wählen Sie aus dem Menü oben