Andernach und Bleck -

Slide background

Blankstahl ist unsere DNA.

Von der Fertigung, über den Vertrieb bis hin zum Management – Blankstahl
liegt in unseren Genen. Wir produzieren und perfektionieren Formen, die allerhöchsten
Ansprüchen genügen. Mit unseren einzigartigen Fertigungsverfahren produzieren
wir flexible Blankstahl-Lösungen in über 9.000 Abmessungen. Ob zu Lande, Wasser
oder Luft – in jedem Einsatzgebiet dieser Erde ist Blankstahl „made in Hagen“ zu finden.

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Profile für Schließzylinder

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Wellen für Elektromotoren

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Komponenten für Drehmaschinen

Slide background

In vielen Details
ist Blankstahl von
Andernach & Bleck

Hydraulikkomponenten für Fertigungsanlagen

Stahl-Lexikon

Prüfbescheinigungen

Sammelbegriff für Werksbescheinigung, Werkszeugnis, Abnahmeprüfzeugnis 3.1 und Abnahmeprüfzeugnis 3.2 (DIN EN 10 204). Die gesamte Stahlherstellung ist von ständigen Kontrollen und Überwachungsmaßnahmen begleitet. Die Freigabe eines Stahlproduktes schließt oftmals die Beistellung von P. nach DIN EN 10204 ein (vormals DIN 50049). DIN EN 10 204 ist in Verbindung mit den Normen anzuwenden, in denen die technischen Lieferbedingungen und Werkstoffkennwerte festgelegt sind; z. B. für Blankstahl DIN EN 10277. Grundlage für eine P.ist die „nichtspezifische Prüfung“ (vom Hersteller nach ihm geeignet erscheinenden Verfahren durchgeführte Prüfungen an Proben, die nach gleichen Erzeugnisspezifikationen hergestellt wurden, zur Bestätigung der Erfüllung der Anforderungen nach der Erzeugnisnorm) bzw. die „spezifische Prüfung“ (beschriebene Prüfungen werden vor der Lieferung an Proben aus der Prüfeinheit durchgeführt, um zu bestätigen, dass die in der Bestellung vereinbarten Anforderungen erfüllt werden). P. aus nichtspezifischer Prüfung erstellt der Hersteller, P. aus spezifischer Prüfung der Abnahmebeauftragte des Herstellers und/oder ein vom Besteller beauftragter bzw. in amtlichen Vorschriften benannter Abnahmebeauftragter. Händler müssen P. ohne irgendeine Veränderung weitergeben. P. müssen über eindeutige Zuordnungskennzeichen zum Erzeugnis verfügen.


Bitte wählen Sie aus dem Menü oben